Jugendschutz

Kinder- und Jugendschutz erwächst aus der Verpflichtung, die Rechte von Kindern und Jugendlichen zu schützen. Dies kann sowohl durch Kontrolle als auch durch Aufklärung und Beseitigung von Gefahrenquellen geschehen. Gefährdungen durch Gewalt und Missbrauch, durch Suchtmittelkonsum und unkontrollierten Umgang mit Medien sind ebenso zu nennen, wie die Ausbeutung durch unerlaubte Kinderarbeit.

Der gesetzliche Jugendschutz kann als primär kontrollierender und intervenierender Jugendschutz bezeichnet werden. Jugendschutzbestimmungen sind in vielen Gesetzen, wie dem Bürgerlichen Gesetzbuch, dem Strafgesetzbuch, dem Jugendgerichtsgesetz oder dem Gaststättengesetz zu finden. Spezialgesetze, wie das Jugendschutzgesetz oder das Jugendarbeitsschutzgesetz regeln zudem besondere Gefährdungsbereiche. Das Jugendamt ist in Ausübung seines staatlichen Wächteramtes für die Sicherung des Kindeswohls und das Eingreifen bei Kindeswohlgefährdung zuständig.

Der erzieherische oder präventive Jugendschutz versucht durch Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit dazu beizutragen, eine breite Öffentlichkeit für Aspekte des Jugendschutzes zu sensibilisieren. Adressaten dieser Arbeit sind nicht nur Erziehungsberechtigte und deren Kinder, sondern auch alle pädagogisch Verantwortlichen. Themenschwerpunkte wie Suchtprävention, Medienschutz, Gewalt und Aggression, Missbrauch und Misshandlung, Sexualpädagogik oder Gefährdung durch Psychokulte sind als dauerhafte Herausforderungen zu nennen.

Der strukturelle Jugendschutz sieht nicht die Gefährdung im Einzelfall, sondern versucht, durch Schaffung kind- und jugendgerechter Lebensräume Gefährdungspotentiale zu beseitigen oder nicht entstehen zu lassen. Dies kann im Rahmen von Stadtentwicklungsplanung, Verkehrsplanung oder Spielraumplanung geschehen. Die Jugendhilfe ist im Rahmen der Jugendhilfeplanung gefordert, Aspekte des strukturellen Jugendschutzes zu berücksichtigen.

zu Fragen des erzieherischen Jugendschutzes:
Sekretariat
Tel.: (06851) 801-5101
Fax: (06851) 801-5190
E-Mail: Kreisjugendamt(at)lkwnd.de

Monika Gerhart
Tel.: (06851) 801-5103

Carina Ost
Tel.: (06851) 801-5118

Ellen Lenz
Tel.: (06851) 801-5170