Rechtliches und Finanzielles

Von dem 1. bis zum vollendeten 3. Lebensjahr stellt die Kindertagespflege ein gleichrangiges Betreuungsangebot zur Kindertageseinrichtung dar und fällt unter den Rechtanspruch der Eltern auf Betreuung. Wie auch die Kindertagesstätten werden die Kindertagespflegestellen öffentlich vom Jugendamt gefördert.

Um eine Förderung der Tagespflegestellen durch den Träger der öffentlichen Jugendhilfe gewährleisten zu können, ist es notwendig beim zuständigen Jugendamt einen Antrag auf Kindertagespflege zu stellen. Nachdem zwischen Eltern und Tagespflegeperson ein Betreuungsvertrag geschlossen wurde, wird der Betreuungsanspruch durch die Koordinierungsstelle Kindertagespflege geprüft und bei Einhaltung der Vorgaben eine Gewährung erteilt.

Vor dem 1. Lebensjahr besteht ein Anspruch auf Betreuung, wenn:

  • die Kindertagespflege für die Entwicklung des Kindes nützlich ist 
  • die Eltern berufstätig, im Studium oder aktiv arbeitssuchend sind
  • die Eltern sich in einer beruflichen Bildungsmaßnahme befinden oder Eingliederung in Arbeit erhalten.

Ab dem 3. Lebensjahr besteht Anspruch auf Betreuung, wenn:

  • kein Platz in institutionellen Einrichtungen wie Kindertagesstätte oder Nachmittagsbetreuung zur Verfügung steht
  • die Arbeitszeiten der Eltern nachweislich außerhalb der Öffnungszeiten der institutionellen Einrichtungen liegen

Je nach Höhe des Einkommens der Eltern, ist ein Elternbeitrag an den Träger der öffentlichen Jugendhilfe zu entrichten. Dieser Beitrag richtet sich nach der wöchentlichen Betreuungszeit, beläuft sich derzeit jedoch maximal auf 300€ für einen Vollzeitplatz mit ≥ 40 Betreuungsstunden pro Woche. Ebenso wie in den institutionellen Einrichtungen besteht die Möglichkeit eine Reduktion bis hin zum Erlass des Kostenbeitrages zu beantragen. Hierbei handelt es sich um Leistungen der Sozialhilfe.


 

Die Koordinierungsstelle Kindertagespflege

Caroline Gebauer 
Dipl. Sozialarbeiterin, Fachberaterin der Koordinierungsstelle Kindertagespflege
Zuständigkeit: Elternberatung, Vermittlung, Antragsstellung und –bearbeitung
E-Mail: c.gebauer(at)lkwnd.de
Telefon: (06851) 8015133
Fax: (06851) 8015190
Mommstr. 25a
66606 St. Wendel

Kathrin Warnke
M.A. Erziehungswissenschaftlerin, M.Sc. Psychologin
Fachberaterin der Koordinierungsstelle Kindertagespflege
Zuständigkeit: Qualifizierung, Fortbildung, Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: k.warnke(at)lkwnd.de
Telefon: (06851) 8015134
Fax: (06851) 8015190
Mommstr. 25a
66606 St. Wendel

Katrin Decker
Wirtschaftliche Jugendhilfe der Koordinierungsstelle Kindertagespflege
Zuständigkeit: Antragsbearbeitung, Kostenbeitragsberechnung
E-Mail: k.decker(at)lkwnd.de
Telefon: (06851) 8015145
Fax: (06851) 8015190
Mommstr. 25a
66606 St. Wendel